IKW Aschaffenburg Logo
Slideshow Bild #11Slideshow Bild #09Slideshow Bild #07Slideshow Bild #04Slideshow Bild #03Slideshow Bild #06Slideshow Bild #05Slideshow Bild #01Slideshow Bild #08Slideshow Bild #10Slideshow Bild #02

Pro­gramm 2017

Das Pro­gramm der In­ter­kul­tu­rel­len Wo­chen wird durch den Ein­satz von Kul­tur­ver­ei­nen, Ju­gend­grup­pen, Ein­rich­tun­gen, In­sti­tu­tio­nen, Mi­gran­ten­selbst- und Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen er­mög­licht.

Für die­sen Ein­satz und so­mit auch das En­ga­ge­ment be­züg­lich der kul­tu­rel­len Ver­stän­di­gung in Aschaf­fen­burg möch­te sich der Ar­beits­kreis IKW bei al­len Ver­an­stal­tern be­dan­ken.

Ein herz­li­cher Dank gilt auch al­len Un­ter­stüt­zern, För­de­rern und Be­su­chern der Ver­an­stal­tun­gen.

Ak­tu­el­le Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se fin­den Sie auf die­ser Sei­te und auf Face­book.


Ver­an­stal­tungs­de­tails wer­den bis zum Be­ginn der In­ter­kul­tu­rel­len Wo­chen Aschaf­fen­burg re­gel­mäßig ak­tuali­siert. Neue Ver­an­stal­tun­gen wer­den hin­zu­ge­fügt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eine Übersicht zu den aktuellen Veranstaltungen im PDF-Format herunterzuladen:

Ausführliche Übersicht / Kurzübersicht


TRIMUM - interreligiöses Musikprojekt

23. u. 24.09., 30.09. u. 01.10., 07. u. 08.10.2017

TRIMUM ist ein Musikprojekt, das seit über 5 Jahren neue Formen für eine Musik sucht, die christliche, jüdische und muslimische Traditionen vereint.

Ganz nach dem Motto „Weißt du, wer ich bin?“ möchten wir gemeinsam eine musikalische Begegnung der verschiedenen Kulturen und Religionen in Aschaffenburg schaffen. Hinter jedem Menschen steckt eine Geschichte, eine Sprache, eine Musik. Wir möchten euch, eure Geschichte, eure Sprache und eure Kultur kennenlernen!

Dazu laden wir euch (Kinder ab 8 Jahren - unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Herkunft) zu drei Workshop-Wochenenden ein. Hier lernen wir uns alle kennen und gestalten gemeinsam ein musikalisches Programm. Am letzten Tag findet ein Konzert im Saal des Martinushauses statt. Das Motto des Abends ist gleichzeitig Programm: wir möchten durch musikalischen und persönlichen Austausch ein Konzert der besonderen Art präsentieren.

Die Termine: 23. und 24.09.: jeweils 10:00 – 16:00 Uhr; 30.09. und 01.10.: jeweils 10:00 – 16:00 Uhr; 07.10.: 10:00 – 16:00 Uhr, 08.10.2017: 10:00 – 16:00 Uhr und 18:00 – 21:00 Uhr Konzert (Konzertbeginn 19 Uhr)

Die Teilnahme ist kostenlos!

Wir treffen uns immer in der Katakombe (im Martinushaus, Treibgasse 26, 63739 Aschaffenburg (Eingang zwischen Martinushaus und Agatha-Kirche).

Die Beiträge für das Konzert werden nur an diesen Tagen vorbereitet. Die Anwesenheit an allen Terminen ist daher erwünscht.

Wir freuen uns auf euer Kommen, euer TRIMUM Team!

Anmeldungen gehen auch über die Homepage der Katakombe - Kursnummer 12351: http://www.katakombe-ab.de/kurse-und-workshops/kursanmeldung

Veranstalter: Katakombe, Martinusforum, FAiA, Stadt Aschaffenburg, kja, Lobby für Kinder, Kinderschutzbund, Bildungswerkstatt Martin Stein

Anschrift: Katakombe im Martinushaus, Treibgasse 26, 63739 Aschaffenburg


Moschee-Tour: Othman - Moschee Aschaffenburg mit dem Thema "Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus"

03. Oktober 2017 um 11:00 Uhr am Haupteingang des Aschaffenburger Hauptbahnhofs

Der Caritasverband Aschaffenburg Stadt und Landkreis e.V. veranstaltet in Kooperation mit der Islamischen Kulturgemeinschaft e.V. eine Führung durch deren Moschee im Rahmen des bundesweiten „Tag der offenen Moschee“. Mehr als 1.000 Moscheen bieten an diesem Tag Moscheeführungen, Vorträge und Ausstellungen an. Das Schöne an diesem Angebot ist die Möglichkeit der Begegnung und des Austausches.

Nora Fisher vom Sozialdienst für Flüchtlinge des Caritasverbandes begleitet interessierte Aschaffenburger Bürgerinnen und Bürger in die Othman-Moschee der Islamischen Kulturgemeinschaft in der Duccastraße. Persönliche Gespräche zwischen den Gastgebern und den Moscheebesuchern sind willkommen, wir wollen Missverständnissen vorbeugen, Fragen beantworten und die Vielfalt des muslimischen Lebens deutlich machen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter: Caritasverband Aschaffenburg Stadt und Landkreis e.V. & Islamische Kulturgemeinschaft e.V.

Treffpunkt: Haupteingang des Aschaffenburger Hauptbahnhofs


Moschee-Tour: DITIB Aschaffenburg

03. Oktober 2017 um 12:00 Uhr am Haupteingang des Aschaffenburger Hauptbahnhofs

Der Stadtjugendring Aschaffenburg veranstaltet in Kooperation mit der DITIB-Jugend eine Führung durch deren Moschee im Rahmen des bundesweiten „Tag der offenen Moschee". Mehr als 1.000 Moscheen bieten an diesem Tag Moscheeführungen, Vorträge und Ausstellungen an, das Wichtigste jedoch sind die wunderbaren Begegnungsmöglichkeiten. Andi Hefter vom Stadtjugendring begleitet interessierte Aschaffenburger Bürgerinnen und Bürger in die DITIB-Moschee in der Hanauer Straße. Im Vordergrund stehen persönliche Gespräche zwischen den Gastgebern und den Moscheebesuchern, wir wollen Missverständnissen vorbeugen, Fragen beantworten und die Vielfalt des muslimischen Lebens deutlich machen. Das Gegenüber soll nicht als der "Andere" oder "Fremde", sondern als wertvoller Teil unserer Stadtgesellschaft erkannt und wahrgenommen werden.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter: DITIB & SJR Aschaffenburg

Treffpunkt: Haupteingang des Aschaffenburger Hauptbahnhofs


Moschee-Tour: Pakistanische Moschee Aschaffenburg

03. Oktober 2017 um 13:00 Uhr am Haupteingang des Aschaffenburger Hauptbahnhofs

Die Deutsch-Pakistanischen Gesellschaft Aschaffenburg e.V. öffnet ihre Moschee für eine Führung im Rahmen des bundesweiten „Tag der offenen Moschee". Mehr als 1.000 Moscheen bieten an diesem Tag Moscheeführungen, Vorträge und Ausstellungen an, das Wichtigste jedoch sind die wunderbaren Begegnungsmöglichkeiten. Treffpunkt ist für alle 13:00 Uhr am Haupteingang des Aschaffenburger Bahnhofs. Von dort aus laufen wir gemeinsam zur Moschee. Im Vordergrund stehen persönlichen Gespräche zwischen den Gastgebern und den Moscheebesuchern, wir wollen Missverständnissen vorbeugen, Fragen beantworten und die Vielfalt des muslimischen Lebens deutlich machen. Das Gegenüber soll nicht als der "Andere" oder "Fremde" sondern als wertvoller Teil unserer Stadtgesellschaft erkannt und wahr genommen werden.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt ist für alle 13:00 Uhr am Haupteingang des Aschaffenburger Bahnhofs!

Veranstalter: Deutsch-Pakistanische Gesellschaft e.V. & Stadt Aschaffenburg


Nähwerkstatt

05. Oktober 2017 von 11:00 bis 19:00 Uhr bei GESTA e.V. in Aschaffenburg

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2017 lädt GESTA e.V. zur Nähwerkstatt ein!

GESTA e.V. steht für Gesellschaftliche Teilhabe für Alle. Wir haben die Vision dass für alle Menschen die Möglichkeit bestehen sollte gleichberechtigt an der Gesellschaft teilzuhaben, unabhängig von Herkunft, Religion, Hautfarbe und Lebenswirklichkeit.

Wir freuen uns auf alle Interessierten und Neugierigen, Nähanfänger und Nähprofis, Alt- und Neuaschaffenburger, Große und Kleine.

Sie haben die Möglichkeit den Verein und die Nähwerkstatt kennenzulernen, ein kleines Projekt zu nähen, eigene Ideen umzusetzen, sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Nähmaschinen und Material sind vorhanden.

Info: 06021 4529130 und www.gesta-ev.de

Veranstalter: GESTA e.V.

Anschrift: GESTA e.V., Haidstr. 5, 63741 Aschaffenburg


Fremdsprachiges Vorlesen

05. Oktober 2017 um 15:00 Uhr in der Stadtbibliothek Aschaffenburg

Regelmäßig wird in der Stadtbibliothek Aschaffenburg Kindern nicht nur auf Deutsch vorgelesen! Zwischen Büchern in vielen Sprachen sind im 1. Stock Geschichten auf anderen Sprachen wie Türkisch, Chinesich, und Englisch zu hören. Alle sind herzlich willkommen!

Die Veranstaltung findet in der Sprachenabteilung im 1. Obergeschoss statt!

Veranstalter: Stadtbibliothek Aschaffenburg

Anschrift: Stadtbibliothek Aschaffenburg, Schloßplatz 2, 63739 Aschaffenburg


Lesung mit Mo Asumang „Mo und die Arier – Allein unter Rassisten und Neonazis" - Festakt der Interkulturellen Wochen 2017

05. Oktober 2017, Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr in der Städtischen Musikschule Aschaffenburg

Wie fühlt sich Fremdenhass auf der eigenen Haut an? Die afrodeutsche TV-Moderatorin Mo Asumang wagt ein spektakuläres und sehr persönliches Experiment. Mutig und entschlossen sucht sie die offene Konfrontation mit rechten Hasspredigern – unter 3000 Neonazis auf dem Alex, bei einem rechten Star-Anwalt, unter braunen Esoterikern, auf einer Neonazi-Dating-Plattform, ja sogar bei Anhängern des Ku-Klux-Klan in den USA. Mit ihren Fragen entlarvt sie die Rassisten. Und sie reist sogar zu den »echten« Ariern im Iran. Ein bestürzender Blick in die rechte Szene und ein Mut machendes und mitreißendes Beispiel, wie man die eigene Angst überwinden und sich zur Wehr setzen kann.

Mo Asumang, 1963 als Kind einer Deutschen und eines Ghanaers in Kassel geboren, wurde 1996 Deutschlands erste afrodeutsche TV-Moderatorin (»Liebe Sünde«). Seitdem arbeitet sie als Moderatorin, Filmemacherin (»Roots Germania« und »Die Arier«, beide Grimme-Preis nominiert), Dozentin und Schauspielerin. Nach einer gegen sie gerichteten Morddrohung einer Neonazi-Band fing sie an, sich mit dem Thema Rassismus zu beschäftigen. Passend zu ihrem Buch hat Mo Asumang auch einen Film produziert (»Die Arier«).

Der Eintritt ist kostenlos!

Veranstalter: Arbeitskreis Interkulturelle Wochen

Anschrift: Städtische Musikschule, Kochstr. 8, 63739 Aschaffenburg


Land der Kirschblüte – Vom Zauber der Blumen und der Kraft des Tanzes – Japan erleben

06. Oktober 2017 von 18:30 bis 20:00 Uhr in der vhs Aschaffenburg

Ausstellung und Tanzvorführung.

Nur wer Hintergründe kennt, begreift fremde Kulturen. Toshimi Hayashi demonstriert mit ihren Schülerinnen Form und Philosophie japanischer Blumenkunst (Ikebana) und Sachiko Nagai tanzt das Glyzinienmädchen. Taou Nashiba präsentiert „Goro im Regen“ und „Kirschblüten auf Wolken“. In einer kurzen Einführung werden Inhalt und Bedeutung der Bewegungen erklärt, japanischer Tee und Snacks runden den Abend ab.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Veranstalter: vhs Aschaffenburg

Anschrift: vhs Aschaffenburg, Luitpoldstr. 2, 63739 Aschaffenburg


Japan erleben! Obento - Kochkurs mit Mayumi Nagai

07. Oktober 2017 von 10:00 bis 13:00 Uhr in der vhs Aschaffenburg

Obento. Die traditionelle Darreichungsform von Speisen – Japan erleben! Kochkurs mit Mayumi Nagai.

Wir kochen zusammen "Obento" und lernen dazu auch einige japanische Begriffe kennen. Das Bento ist eine in Japan weit verbreitete Darreichungsform von Speisen, bei der in einem speziellen Kästchen mehrere Speisen durch Trennwände voneinander getrennt sind. Das Kästchen zusammen mit den Speisen nennt man ebenfalls Bento.

Die Teilnehmerkosten belaufen sich auf 20€ pro Person. Bitte melden Sie sich über www.vhs-aschaffenburg.de zu dem Kurs an: Kursnummer 172-479903.

Veranstalter: vhs Aschaffenburg

Anschrift: vhs Aschaffenburg, Luitpoldstr. 2, 63739 Aschaffenburg


Miteinander Spezial mit Kaffee und Kuchen!

07. Oktober 2017

Zur Feier der Interkulturellen Wochen gibt es diese Woche ein „Miteinander Spezial“! Mit Henna-Tattoos, Kinder-Musik-Mitmach-Aktionen, dem tollen Respekt-Druck-Stand und noch vielem mehr für Groß und Klein lädt der Treff dazu ein, vorbeizuschauen, neue Leute kennen zu lernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Außerdem gibt es heute Kaffee und Kuchen und wer es sich ganz gemütlich machen will, bleibt einfach noch zum Abendessen, natürlich multikulti und zu kleinen Preisen!

Später geht das Miteinader-Spezial dann quasi fließend in die Respect-Party über!

Alle sind herzlich eingeladen!

Veranstalter: Ehrenamtsteam "Wir für Aschaffenburg", Amt für soziale Leistungen der Stadt Aschaffenburg, JUKUZ Aschaffenburg

Anschrift: JUKUZ Jugendhaus, Kirchhofweg 2, 63739 Aschaffenburg


Respect-Party

07. Oktober 2017

Wer Lust hat, sich mal wieder ordentlich glücklich zu tanzen, ist hier genau richtig! Musik aus aller Herren Länder und den verschiedensten Stilen lädt alle dazu ein, eine schöne Party mit Menschen aus aller Welt zu feiern.

Und immer dran denken: Musik ist eine Sprache, die jeder versteht!

Der Eintritt ist kostenlos.

Veranstalter: Ehrenamtsteam "Wir für Aschaffenburg", Amt für soziale Leistungen der Stadt Aschaffenburg, JUKUZ Aschaffenburg

Anschrift: JUKUZ Jugendhaus, Kirchhofweg 2, 63739 Aschaffenburg


Jüdisches Leben in Deutschland heute - Gespräch mit 'Rent a jew'

08. Oktober 2017 von 15:00 bis 17:00 Uhr im Jüdischen Dokumentationszentrum Aschaffenburg

Kennen Sie Juden? Nein?! Dann lernen Sie welche kennen!

Im Rahmen der interkulturellen Wochen bietet sich die Gelegenheit, im Museum jüdischer Kultur und Geschichte mit jüdischen Referenten der Initiative ,Rent a Jew' in einem Workshop ins Gespräch zu kommen. Erfahren Sie mehr über junges, jüdisches Leben im Rhein-Main-Gebiet!

Der Eintritt ist frei.

Bitte melden Sie sich per Mail an: clara.leibfried@aschaffenburg.de

Veranstalter: Rent a Jew, Museen der Stadt Aschaffenburg und Bildungskoordination für Neuzugewanderte der Stadt Aschaffenburg

Anschrift: Jüdisches Dokumentationszentrum, Treibgasse 20, 63739 Aschaffenburg


Theater Geist – „Das kleine Ich bin ich“

08. Oktober 2017 um 16:00 Uhr im JUKUZ Aschaffenburg

„Wer bist du denn?“ quakt der Frosch. Dem kleinen Etwas fällt dazu einfach keine Antwort ein. Drum zieht es los und fragt all die Tiere, die ihm begegnen, ob es nicht so ist wie sie. Und trotz der ein oder anderen Ähnlichkeit ist das kleine Etwas doch nie ganz genauso wie die die Anderen.

Ratlos befürchtet es schon „Gar-Nichts“ zu sein. Aber dann merkt es etwas! Na klar! Ich bin Ich!

Die Geschichte von der Suche nach der eigenen Identität, von Unterschieden und Gemeinsamkeiten spielt das Theater Geist mit fantasievollen Figuren, viel Gesang und, ganz nach dem gleichnamigen Buch von Mira Lobe, in Versen und Reimen.

Geeignet für Kinder ab 3 bis 7 Jahren

Dauer ca. 40 Min.

Eintritt: 4€

Kartenvorverkauf: Ab 11.09. an der Stadttheaterkasse, Tel: 06021 3301888

Weitere Infos: http://www.jukuz.de/freizeit-und-bildung/kultur-und-buehne/kinderbuehne-kunterbunt/

Veranstalter: Kinderkulturarbeit im JUKUZ

Anschrift: JUKUZ Aschaffenburg, Kirchhofweg 2, 63739 Aschaffenburg


TRIMUM - Konzert - Interreligiöses Musikprojekt

08.10.2017 um 18:00 Uhr (Einlass) bzw. 19:00 Uhr (Beginn)

TRIMUM ist ein Musikprojekt, das seit über 5 Jahren neue Formen für eine Musik sucht, die christliche, jüdische und muslimische Traditionen vereint.

An drei Workshop-Wochenenden lernen die Kinder sich kennen und gestalten gemeinsam ein musikalisches Programm, das bei diesem Konzert präsentiert wird.

Dazu laden wir euch (Kinder ab 8 Jahren - unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Herkunft) zu drei Workshop-Wochenenden ein. Hier lernen wir uns alle kennen und gestalten gemeinsam ein musikalisches Programm. Am letzten Tag findet ein Konzert im Saal des Martinushauses statt. Das Motto des Abends ist gleichzeitig Programm: wir möchten durch musikalischen und persönlichen Austausch ein Konzert der besonderen Art präsentieren.

Einlass ist um 18 Uhr, Konzertbeginn um 19 Uhr!

Der Eintritt ist frei!

Veranstalter: Katakombe, Martinusforum, FAiA, Stadt Aschaffenburg, kja, Lobby für Kinder, Kinderschutzbund, Bildungswerkstatt Martin Stein

Anschrift: Katakombe im Martinushaus, Treibgasse 26, 63739 Aschaffenburg


Ali Baba und die 40 Räuber

10. Oktober 2017 um 15:00 Uhr in der Stadtbibliothek Aschaffenburg

Ein armer Mann wird gewahr, wie Räuber einen Berg dazu bringen, sich zu öffnen. Sie rufen: Sesam, öffne dich! Als die Räuber fortgegangen sind, macht er es ebenso und findet alle ihre Schätze… Diese spannende Geschichte wird von Frau Gabriele Zinngraf mit dem Kamishibai-Erzähltheater erzählt und aufgeführt.

Die Veranstaltung findet in der Kleinkinderabteilung im Untergeschoss statt!

Der Eintritt kostet 2€ pro Person! Karten kann man am Service im EG in der Stadtbibliothek holen.

Veranstalter: Stadtbibliothek Aschaffenburg

Anschrift: Stadtbibliothek Aschaffenburg, Schloßplatz 2, 63739 Aschaffenburg


Brot backen und Aufstriche herstellen

11. Oktober 2017 von 14:00 bis 16:00 Uhr im Jugend- und Bewohnertreff B4

Passend zum Herbst wollen wir gemeinsam Brot backen und dazu einen leckeren Aufstrich aus Kürbis machen. Hierzu sind alle herzlich eingeladen, ebenso dazu, die hergestellten Speisen im Anschluss gemeinsam zu genießen und ins Gespräch zu kommen.

Bitte melden Sie sich per Mail an: wolters@skf-aschaffenburg.de.

Veranstalter: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Aschaffenburg; Projekt Lebenswirklichkeit in Bayern – ein Projekt für Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund

Anschrift: Jugend-und Bewohnertreff B4, Bayerisches Rotes Kreuz, Behlenstraße 4, 63739 Aschaffenburg, Damm


Kulinarische Spezialitäten aus verschiedenen Ländern

11. Oktober 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr in der Kolping-Grundschule Aschaffenburg

Eine Veranstaltung für Eltern, deren Kinder die Kolping-Grundschule besuchen!

Beim Zubereiten landestypischer Speisen und beim gemeinsamen Essen möchten wir ins Gespräch kommen über Traditionen, Anlässe und individuelle Erlebnisse, die (vielleicht) mit den jeweilgen Gerichten verknüpft sind.

Nach Einladung durch die Schule können sich die Eltern anmelden!

Veranstalter: Kolping-Grundschule und IN VIA - Prävention an Schulen

Anschrift: Kolping Grundschule Aschaffenburg, Kolpingstr. 4, 63739 Aschaffenburg


Nähwerkstatt

12. Oktober 2017 von 11:00 bis 19:00 Uhr bei GESTA e.V. in Aschaffenburg

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2017 lädt GESTA e.V. zur Nähwerkstatt ein!

GESTA e.V. steht für Gesellschaftliche Teilhabe für Alle. Wir haben die Vision dass für alle Menschen die Möglichkeit bestehen sollte gleichberechtigt an der Gesellschaft teilzuhaben, unabhängig von Herkunft, Religion, Hautfarbe und Lebenswirklichkeit.

Wir freuen uns auf alle Interessierten und Neugierigen, Nähanfänger und Nähprofis, Alt- und Neuaschaffenburger, Große und Kleine.

Sie haben die Möglichkeit den Verein und die Nähwerkstatt kennenzulernen, ein kleines Projekt zu nähen, eigene Ideen umzusetzen, sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Nähmaschinen und Material sind vorhanden.

Info: 06021 4529130 und www.gesta-ev.de

Veranstalter: GESTA e.V.

Anschrift: GESTA e.V., Haidstr. 5, 63741 Aschaffenburg


Schnuppertag: Deutsch verbessern im Praxiskurs Technik-Umwelt-PC

12. Oktober 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr an der Hochschule Aschaffenburg

Die Hochschule Aschaffenburg stellt ihr aktuelles Projekt für Migranten vor und lädt ein zu praktischen Versuchen rund um das Thema Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimawandel. Ehemalige Teilnehmer beantworten Fragen zu den Kursinhalten und den Teilnahmevoraussetzungen.

Der Schnuppertag ist kostenlos, um Anmeldung per Mail wird gebeten: bettina.sickenberger@h-ab.de

Veranstalter: Hochschule Aschaffenburg

Anschrift: Hochschule Aschaffenburg, Würzburger Str. 45, 63743 Aschaffenburg, Gebäude 26, 1. Stock, Raum 119


"Europa entdecken mit IN VIA"

12. Oktober 2017 von 18:00 bis 20:00 Uhr im IN VIA Europabüro Aschaffenburg

Als Europäische/r Freiwillige/r oder Au-Pair kannst du eine spannende Zeit im Ausland verbringen, neue Kulturen entdecken und eine Sprache lernen oder vertiefen!

Falls du freiwillig in einem sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekt im Ausland arbeiten oder bei einer Gastfamilie im Ausland mit Kindern arbeiten möchtest, komm zu IN VIA!

Wir informieren und beraten alle Interessierten und helfen bei einem guten Start in die Auslandszeit!

Eine Anmeldung per Mail wäre super, du kannst aber auch einfach so vorbeikommen: europa@invia-aschaffenburg.de

Veranstalter: IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Aschaffenburg e.V. - Europabüro

Anschrift: IN VIA, Pestalozzistr. 17, 63739 Aschaffenburg


Frauencafé SADIKA stellt sich vor

13. Oktober 2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus MIZ Aschaffenburg

Bei einer Tasse Kaffee und einem kleinen Imbiss möchten wir an diesem Freitag unser Frauencafé SADIKA vorstellen. Dieser offene Treff findet regelmäßig freitags vormittags statt. Willkommen sind Frauen mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund. Ebenso freuen wir us über deutsche Frauen, die offen sind für andere Kulturen. Beim gemeinsamen Spielen, Backen, Basteln unterhalten wir uns auf Deutsch und lernen die deutsche Kultur kennen. Auch bereichern alle Teilnehmerinnen mit Erzählungen aus dem Leben in ihrem Kulturkreis die Unterhaltungen.

Der Eintritt ist kostenlos. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung gebeten: 06021/29876.

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus MIZ Miteinander im Zentrum e.V.; Projektgruppe SADIKA

Anschrift: Mehrgenerationenhaus MIZ, Badergasse 7, 63739 Aschaffenburg


Schnuppertag: Deutsch verbessern im Praxiskurs Technik-Umwelt-PC

13. Oktober 2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr an der Hochschule Aschaffenburg

Die Hochschule Aschaffenburg stellt ihr aktuelles Projekt für Migranten vor und lädt ein zu praktischen Versuchen rund um das Thema Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimawandel. Ehemalige Teilnehmer beantworten Fragen zu den Kursinhalten und den Teilnahmevoraussetzungen.

Der Schnuppertag ist kostenlos, um Anmeldung per Mail wird gebeten: bettina.sickenberger@h-ab.de

Veranstalter: Hochschule Aschaffenburg

Anschrift: Hochschule Aschaffenburg, Würzburger Str. 45, 63743 Aschaffenburg, Gebäude 26, 1. Stock, Raum 119


Interkulturelles Schafkopfturnier und Spieleabend

13. Oktober 2017 von 18:00 bis 21:00 Uhr im Bachsaal Aschaffenburg

Das interkulturelle Schafkopfturnier ist nicht nur für Schafkopfspieler interessant! Auch alle anderen Menschen sind zu dem Spieleabend herzlich willkommen und Preise gibt es auch!

Einlass ist um 18 Uhr, los geht es dann um 19 Uhr!

Mit der Veranstaltung sammeln die Jugendlichen der evangelischen Jugend Untermain für Hilfsbedürftige unserer Stadt. Das Startgeld beträgt 10,- pro Person.

Alle Einnahmen kommen der Migrationsberatung des Diakonischen Werks und dem Sozialkaufhaus zugute.

Veranstalter: JUZ Aschaffenburg und Diakonie Untermain

Anschrift: Bachsaal, Pfaffengasse 13, 63739 Aschaffenburg


Lesung aus "Dreck" von Robert Schneider

13. Oktober 2017 von 20:00 bis 21:30 Uhr im Stadttheater Aschaffenburg

In dem Roman von Robert Schneider geht es um den iranischen Rosenverkäufer Sa, der sich illegal in Deutschland aufhält. Ausländerhass und Fremdenfeindlichkeit werden hier uas gespiegelter Perspektive betrachtet, denn der Protagonist übernimmt die Vorurteile der Gesellschaft.

Es liest Isaak Dentler, begleitet von Prof. Christian Elsas am Flügel, der durch die Musik dem Roman einen besonderen Charakter verleiht.

Eintritt: 22€

Karten sind an der Theaterkasse erhältlich. Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr

Veranstalter: Stadttheater Aschaffenburg

Anschrift: Stadttheater Aschaffenburg, Schloßgasse 8, 63739 Aschaffenburg


Fortbildung für Fachkräfte: "Demokratie lernen mit Star Wars"

14. Oktober 2017 von 10:00 bis 12:30 Uhr im CASINO Kino Aschaffenburg

„Und so geht die Freiheit zugrunde – mit donnerndem Applaus.“

Das sagt Senatorin Padmé Amidala in „Star Wars – Episode III“ als Kanzler Palpatine das Erste Galaktische Imperium ausruft und damit die Republik für abgeschafft erklärt.

• Welche Strategien verwenden die Gegner der Demokratie in „Star Wars“, um ihre Schreckensherrschaft durchzusetzen?

• Wie sind sie in Szene gesetzt?

• Wie wehrt sich die „Rebellen-Allianz“?

„Star Wars“ bietet eine große Fülle an Anschauungsmaterial, um die Zusammenhänge zwischen Demokratie und totalitären Systemen zu erklären. Viele Jugendliche kennen die „Star Wars“-Reihe und tauchen mit Spielzeugen, in Computerspielen oder mit Kostümen in die damit verbundene Welt ein.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, pädagogisches Personal und Jugendleiter und beschäftigt sich mit der Frage, wie die Lebensweltnähe von „Star Wars“ in der politischen Bildung und pädagogischen Praxis genutzt werden kann. Können wir Demokratie mit „Star Wars“ lernen?

Referent Aytekin Celik ist Bildungsreferent beim Stadtjugendring Stuttgart, als Dozent an der Dualen Hochschule Stuttgart und beim Landesmedienzentrum Baden-Württemberg tätig sowie „Star Wars“-Fan der ersten Stunde.

Anmeldung telefonisch oder per Mail: 06021 218761 oder jugendinformation@cafe-abdate.de

Die Teilnahme ist kostenlos!

Veranstalter: Café ABdate und Bildungsbüro

Anschrift: CASINO Filmtheater Aschaffenburg, Ohmbachsgasse 1, 63739 Aschaffenburg


AFRIKA-Abend mit Livemusik von Zico-man und seiner Band aus der Demokratischen Republik Kongo!

14. Oktober 2017 um 20:00 Uhr im JUKUZ Aschaffenburg

Wir laden Sie recht herzlich ein zu einem Abend der Begegnung mit Menschen aus Afrika, die in unserer Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg leben!

An diesem Abend wird das Leben gefeiert, wie es die Afrikaner gerne tun. Und dafür wird nicht nur für das leibliche Wohl durch afrikanische-deutsche Küche und Getränke gesorgt, sondern es gibt auch Livemusik von Zico-man Mangasa und seiner Band aus der Demokratischen Republik Kongo. Nach seinem ersten Auftritt auf dem Afrika-Karibik-Festival vor einigen Jahren kommt Zico-man wieder nach Aschaffenburg. Eine gute Gelegenheit für alle, die schon lange nicht mehr auf afrikanische Musik getanzt haben. Seine Rumba-Musik reißt Menschen zum Tanzen an und erinnert an große Namen der populären kongolesischen Rumba-Musiker wie Papa Wemba, Koffi Olomide, Pépé Kallé, JB Mpiana, King Kester Emeneya usw.

Durch seine Musik mit Liedern, die auf die chaotische politische Situation seines Landes aufmerksam machen, will Zico-man vor allem zum Frieden in seinem Land verhelfen. Außerdem ist Zico-man Mitglied im internationalen Programm für die Bekämpfung der Verbreitung der Aids-Krankheit besonders bei Jugendlichen (Programm multinational de lutte contre le Sida au Congo, PMNLS).

An diesem Afrika-Abend gibt es auch eine afrikanische Modenschau.

Kommen Sie und freuen Sie sich mit den Freunden vom Afrika-Freundeskreis-Aschaffenburg AFKA e.V.!

Eintritt: 8€

Veranstalter: AFKA e.V.

Anschrift: JUKUZ Aschaffenburg, Kirchhofweg 2, 63739 Aschaffenburg


"Du bist das Wertvollste auf der Welt" - Besonderes Geschenk basteln

17. Oktober 2017 von 14:30 bis 16:30 Uhr bei SEFRA e.V. in Aschaffenburg

Wir möchten mit allen interessierten Frauen ein besonderes Spiegelkästchen basteln, bunt gestaltet und versehen mit einem Spruch, das zu einem einzigartigen Geschenk für jede Frau wird. Dieser Spruch kann in verschiedenen Sprachen ausgedruckt und aufgeklebt werden.

In entspannter Atmosphäre können Sie dabei auch unsere Frauenberatungsstelle SEFRA kennenlernen.

Es wäre schön, wenn Sie sich anmelden würden für eine bessere Planung unter: info@sefraev.de

Veranstalter: SEFRA e.V.

Anschrift: SEFRA e.V., Frohsinnstraße 19, 63739 Aschaffenburg


Rumpelstilzchen

17. Oktober 2017 15:00 Uhr in der Stadtbibliothek Aschaffenburg

Erzähltheater mit dem Story-Stage-Theater Aschaffenburg für Kinder ab 4 Jahren. Spannend, magisch und doch sehr heiter gespielt. Durch einen Interaktiven Teil für die Kinder ein begeisterndes Theatererlebnis. Erleben Sie unsere neue Märchentheater-Fassung dieses Grimm´schen Klassikers!

Die Veranstaltung findet in der Kleinkinderabteilung im Untergeschoss statt!

Der Eintritt kostet 2€ pro Person! Karten kann man am Service im EG in der Stadtbibliothek holen.

Veranstalter: Stadtbibliothek Aschaffenburg

Anschrift: Stadtbibliothek Aschaffenburg, Schloßplatz 2, 63739 Aschaffenburg


Kürbisschnitzen

18. Oktober 2017 von 14:00 bis 16:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Sozialdiensts Katholischer Frauen

Gemeinsam wollen wir Kürbissen ein Gesicht verleihen und es durch Kerzen zum Leuchten bringen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Kürbis sowie das notwendige Werkzeug. Durch die gemeinschaftliche Aktion können neue Kontakte geknüpft werden und über die verschiedenen Kulturen ins Gespräch kommen.

Bitte melden Sie sich per Mail an: wolters@skf-aschaffenburg.de.

Veranstalter: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Aschaffenburg; Projekt Lebenswirklichkeit in Bayern – ein Projekt für Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund

Anschrift: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Aschaffenburg, Erbsengasse 9, 63739 Aschaffenburg


Internationales Sprachcafé – offener Sprach- und Kulturtreff

19. Oktober 2017 von 09:30 bis 11:30 Uhr im MIZ Aschaffenburg

In gemütlicher Atmosphäre bei Tee oder Kaffee sprechen wir über Themen, die für die Teilnehmer von Interesse sind. Wir bieten Hilfe beim Ausfüllen von Formularen, bei Telefonaten und so weiter. Außerdem veranstalten wir Thementage, zum Beispiel Besuche in der Bibliothek oder Ausflüge.

Kinder sind herzlich willkommen!

Man kann einfach so vorbeikommen!

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus MIZ Miteinander im Zentrum e.V.

Anschrift: MIZ – Miteinander im Zentrum e.V., Riesengasse 12, 63739 Aschaffenburg


Fremdsprachiges Vorlesen

19. Oktober 2017 um 15:00 Uhr in der Stadtbibliothek

Regelmäßig wird in der Stadtbibliothek Aschaffenburg Kindern nicht nur auf Deutsch vorgelesen! Zwischen Büchern in vielen Sprachen sind im 1. Stock Geschichten auf anderen Sprachen wie Türkisch, Chinesich, und Englisch zu hören. Alle sind herzlich willkommen!

Die Veranstaltung findet in der Sprachenabteilung im 1. Obergeschoss statt!

Veranstalter: Stadtbibliothek Aschaffenburg

Anschrift: Stadtbibliothek Aschaffenburg, Schloßplatz 2, 63739 Aschaffenburg


Sosolya Undugu Dance Academy – Abschlussfeier der IKW 2017

20. Oktober 2017 um 19:00 Uhr im JUKUZ Aschaffenburg

Wir möchten gemeinsam bei Tanz und Musik den Abschluss der Interkulturellen Wochen 2017 feiern!

Die "Sosolya Undugu Dance Academy" (SUDA) wurde von einer Gruppe junger, talentierter Künstler in der ugandischen Hauptstadt Kampala gegründet. Professionelle Künstlerinnen und Künstler unterrichten junge Talente in traditioneller afrikanischer Musik, Tanz und Schauspiel. Inzwischen gehören schon mehr als 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren zu den Schülern, die in den drei größten Städten Ugandas unterrichtet werden.

Das Projekt ist Teil der „Undugu“–Bewegung, die sich für ein afrikanisches Gemeinschaftsgefühl und ein Leben in Frieden und kultureller Vielfalt einsetzt. "Undugu" ist kiswahili und bedeutet so viel wie Freundschaft oder Geschwisterschaft. Durch Tanz und Musik möchte die SUDA Respekt und Verständnis zwischen den verschiedenen Stammeskulturen fördern. 2015 ist SUDA schon mal im Rahmen der Kinderkulturkarawane in Deutschland aufgetreten. Diesmal befassen sie sich mit dem Thema Klimawandel und beziehen in ihr Bühnenprogramm auch Theaterszenen ein.

Die Musik-, Tanz- und Theaterproduktion „Kwafe Kwe Kwafe“ beschäftigt sich mit Ursachen und Herausforderungen des Klimawandels, der das KWAFE-Volk und die benachbarten Dörfer bedroht. Uganda ist durch ein Zusammenspiel von sozialen, politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und ökologischen Strukturen besonders anfällig für die Folgen des Klimawandels.

Dies alles wird mit Hilfe von modernem Tanz, viel Musik und Theaterszenen auf die Bühne gebracht.

Weitere Infos: http://www.sosolya.com/10.html

Veranstalter: Arbeitskreis Interkulturelle Wochen

Anschrift: JUKUZ Aschaffenburg, Kirchhofweg 2, 63739 Aschaffenburg


Kirchenführung: Christliche Kirchen in Aschaffenburg

21. Oktober 2017 um 10:00 Uhr am Aschaffenburger Rathaus

Wie sieht eine christliche Kirche aus? Wie wird dort gebetet? Und wie unterscheiden sich katholische und evangelische Kirchen voneinander? Diese und viele andere Fragen möchte die Führung durch die evangelische Christuskirche und die katholische Stiftskirche beantworten und versucht dabei zu erklären, warum Kirchen in Deutschland auch immer ein Stück Kultur sind. Die Führung ist offen für Menschen aus allen Ländern, die Interesse am Thema haben. Für Übersetzung in die arabische und die persische Sprache ist gesorgt.

Musikalische Untermalung sorgt für das kleine Extra!

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Stadt Aschaffenburg

Treffpunkt: Rathaus Stadt Aschaffenburg


IKWAB Programmarchiv (PDF)

2016 / 2015 / 2014 / 2013 / 2012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008 / 2007